Bestzeiten für Wehmeier in der Schweiz

Rennrollstuhlfahrer bestens vorbereitet

Leichtathletik. Für die Teilnahme an der Schweizer Jugendmeisterschaft hat Para-Leichtathlet Florian Wehmeier eine persönliche Einladung erhalten – das Interesse des Veranstalters rechtfertigte der 13-jährige Rennrollstuhlfahrer vom FfR Frielingen mit starken Leistungen: Mit drei persönlichen Bestleistungen sowie vier Siegen kam er aus dem Luzerner Kanton Nottwil wieder nach Hause. Der Schülerathlet startete mit einer Sondergenehmigung in der U16-Jugendklasse. „Mit der Aussicht auf eine Medaille ist Florina allerdings nicht mitgefahren. Die sind nur an die Schweizer vergeben worden. So ging es bei Florian rein um die Zeiten“, sagte Trainer Heinz Mohry.

Und die Ergebnisse konnten sich sehen lassen. Nach 100 Metern in 18,52 Sekunden toppte Wehmeier über 200 Meter seine Bestzeit um rund zwei Sekunden auf 33,42 Sekunden, über die 400 Meter war er nach 65,95 Sekunden um sieben Zehntelsekunden besser als bisher. Einen noch größeren Coup landete Wehmeier über 800 Meter: Nach 2:16,67 Minuten Gesamtzeit hatte der Frielinger seine bisherige Leistung pulverisiert und um 14,77 Sekunden verbessert. „Die spezielle zweieinhalbwöchige Wettkampfvorbereitung hat sich für ihn ausgezahlt“, sagte Mohry. (mab)

Empfohlene Einträge
Beiträge demnächst verfügbar
Bleibe dran...
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square