Inhouse-Fortbildung im FfR durch DRK

Wer schnell und kräftig drückt, kann im Notfall Leben retten.

Unter diesem Aspekt fand im Förderverein für Rehabilitation e.V. am Samstag, den 17. August 2019 erstmalig eine Inhouse-Fortbildung, durch einen Mitarbeiter des Deutschen Roten Kreuzes, statt.

13 Trainer und Trainerinnen konnten Ihre Kenntnisse im Umgang mit Verletzten und Erkrankten auffrischen und erhielten nützliche Tipps.

Was ist zu tun bei einem Schlaganfall, oder einer Bewusstlosigkeit? Welche Maßnahmen sollten sofort eingeleitet werden? Wie geht man mit einem Defibrillator um? All diese lebensrettenden Maßnahmen, aber auch das Anlegen von Verbänden bei einer Wundversorgung wurden geübt.

Fazit von allen Trainer/innen am Ende des Tages „ jeder kann helfen“ man muss es nur wollen.

Zukünftig wird es dieses Angebot alle zwei Jahre im Förderverein für Rehabilitation e.V. stattfinden, darüber waren sich alle einig.

Empfohlene Einträge
Beiträge demnächst verfügbar
Bleibe dran...
Aktuelle Einträge
Archiv