top of page

Training mit Herzsportlern auf ganz neuen Wegen

Förderverein für Rehabilitation vergibt Herzsportzertifikate


Frielingen. Vierzehn Monate nach der Gründung der zweiten Frielinger Herzsportgruppe konnte die Trainerin Ewa Geiger nach intensiver Trainingszeit acht Teilnehmenden die Verbesserung ihrer körperlichen Leistungsfähigkeit mit einem Zertifikat bestätigen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der gemischten Gruppe haben einmal wöchentlich nach individuellen Trainingsplänen kardiologisches Ausdauertraining auf dem Fahrradergometer mit ständiger Kontrolle der Herzfrequenz absolviert.

Herzsporttraining bedeutet aber Ganzkörpertraining und dafür bietet der Förderverein für Rehabilitation e. V. seinen Mitgliedern zusätzlich - parallel zum Reha-Sport–Ausdauertraining und individuelles Kräftigungstraining an. Neueste Forschungsergebnisse der Sporthochschule Köln belegen, dass eine kontinuierliche Kräftigung der vorderen Oberschenkelmuskulatur bei älteren, herzkranken Menschen die Sturzgefahr vermindern und die Wahrscheinlichkeit einer Verschlechterung der allgemeinen körperlichen Situation deutlich minimiert.


Es gibt noch vier freie Plätze in der Gruppe. Zur Teilnahme am Reha – Sport ist eine ärztliche Verordnung für Rehabilitations – Herzsport erforderlich. Interessierte können sich gern telefonisch unter (05131) 456815 beraten lassen.





Trainerin Ewa Geiger (2. von rechts) vom Förderverein für Rehabilitation in Frielingen mit ihrer Herzsportgruppe.

Foto: privat

Comments


Empfohlene Einträge
Versuche es später erneut.
Sobald neue Beiträge veröffentlicht wurden, erscheinen diese hier.
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square
bottom of page